caravanr.de

CMT19:
unser ABCMT 2019

CMT Logo 230x68

auch in diesem Jahr zeigen wir Euch schon vorab eine Auswahl aus den abermals rund 120 Neuheiten, die für die CMT 2019 angekündigt sind, in alphabetischer Reihenfolge – unser alljährliches ABCMT:

Alden (Halle 9 / Stand F22):
Platz ist auf dem Dach eines Wohnmobils oder Caravans bekanntlich rar. Wer jede erdenkliche Fläche nutzen möchte, der sollte einen Blick auf die flexiblen Solarmodule von Alden, dem Spezialisten für SAT-Systeme, LED-Fernseher und Solar-Systeme, werfen. Die vollautomatischen Satellitenanlagen bietet der Hersteller optional mit einem Auto-Skew/GPS-System an. Dieses System bietet bestmöglichen Empfang bei Reisen in die Randgebiete der Satelliten-Ausleuchtzonen. Das GPS-Signal wird für die Bestimmung des Standorts verwendet, wodurch die Antennen wesentlich schneller ausgerichtet werden können. Optional ist das System mit Doppel-LNB lieferbar.
Info: www.alden-deutschland.de

AL-KO (Halle 7 / Stand D12):
Das vollautomatische Nivelliersystem HY4 ist in Europa ab April 2019 auch für die neue Sprinter-Modellgeneration verfügbar – im ersten Schritt für den Sprinter mit AL-KO- und SLC-Chassis. Nach den Lösungen für Fiat mit AL-KO Chassis, Fiat-Original-Chassis und Fiat Kastenwagen kommt damit nun eine weitere Variante des Systems auf den Markt. Auch bei dieser vierten Version wurde das bewährte Erfolgskonzept mit seiner dezentralen Hydraulik-Lösung beibehalten, lediglich die Anbindung an den Sprinter ist angepasst.
Die hydraulischen Levelsysteme M (für Reisemobile) und C (für Caravan) von AL-KO-E&P Hydraulics haben nicht nur einen neuen Namen, sie wurde auch komplett überarbeitet. Bislang wurden die Stützen per Knopfdruck gesteuert, künftig erfolgt dies per Tablet und/oder Smartphone-App, die beide über dieselbe Bedienoberfläche verfügen.
Vor einem Jahr bereits für Ford Westfalia Nugget und Ford Tourneo Custom neu vorgestellt, präsentiert AL-KO-Sawiko als CMT-Neuheit nun die Version des Fahrradheckträgers Agito Van für den Fiat Ducato-Kastenwagen, im Fachhandel und den Kundencentern wird dieser Träger ab März 2019 erhältlich sein.
Info: www.al-ko.de

Beauer Caravan (Eingang Ost):
Die ausziehbaren BeauEr-Caravans bieten eine raffinierte Lösung für alle, die eine maximale Raumnutzung wünschen! Mit seiner geringen Stand- und Transportfläche kann sich jedes Modell nach dem Einsatz schnell verdoppeln oder verdreifachen: Der BeauEr 2X verdoppelt sich von vier auf acht Quadratmeter, der 3X-Tripel von vier auf zwölf Quadratmeter und der mächtige 3X Plus von elf auf 28 Quadratmeter Wohnraum. Die Idee stammt von dem Franzosen Eric Beau. Seit 2009 tüftelt er an der Idee, einen schmalen Wohnwagen im Gespannbetrieb zu haben, der aber im Stand die Wohnfläche und den Komfort eines Grossen bietet. Sechs Jahre Konstruktions- und Entwicklungszeit und drei Prototypen liegen hinter dem Team.
Info: www.beauer.fr

Bimobil (Halle 7 / Stand C51):
Die Reisemobil-Schmiede für Pick-Up Kabinen und Expeditionsfahrzeuge Bimobil erweitert ihr Programm an Allrad- und Expeditionsfahrzeugen auf der CMT 2019 um zwei neue Modelle. Es handelt sich hierbei um das bimobil EX 432 auf Mercedes Unimog U4023. Angelehnt an das bimobil EX 435 präsentiert sich der EX 432 auf dem Unimog mit neuem Grundriss: Dinette in der Mitte, Heckbett, fest eingebaute, ausziehbare Trockentoilette und eine 4-Personen-Zulassung. Darüber hinaus präsentiert bimobil auf dem Stand das bimobil HR 380 auf Mercedes Sprinter 4×2. Das 2018 auf dem Markt positionierte Modell bimobil HR 380 gibt es jetzt auf dem neuen Mercedes Sprinter 4×2 mit grosszügiger U- Hecksitzgruppe und einem stufenlos in der Höhe positionierbaren Hubbett. Perfekt für zwei Personen.
Info: www.bimobil.de

Blaupunkt (Halle 5 / Stand A02):
Mobilität und Flexibilität sind beim Camping das A und O – diese Features vereinen die elektrischen Alu-Falt-Bikes von Blaupunkt: Neben den E-Bike Modellen „Carl 290“ und „Carla 190“, wird auch das brandneue Modell „Clara 390“ ausgestellt, das im Frühjahr 2019 auf den Markt kommt.
Aufgrund des flexiblen Klappmechanismus sind alle Blaupunkt E-Falt-Bikes in fünf Sekunden zusammengefaltet und nehmen im Camper und Wohnwagen kaum Platz in Anspruch. So bietet das neue, elektrische 20-Zöller „Clara 390“ einen Akku mit 36 V und 8,8 Ah, einen 250-Watt-Motor, eine 7-Gang-Shimano-Schaltung, einen Fahrradcomputer mit LC-Display und 25 km/h Maximalgeschwindigkeit. Das weisse „Clara 390“ setzt auf den bürstenlosen Power Motor ETM-HUB10A-FA, V-Bremsen, farblich abgesetzte Handgriffe, sowie einen passenden Sattel.
Info: www.blaupunkt.de

Bob’s Garage (L-Bank Forum Halle 1 / Stand D01):
Das modulare Fahrradhaltersystem für Wohnmobil-Heckgaragen wird durch einige Baukastenmodule erweitert. Ab Januar 2019 ist das Bike-holder System auch für Kastenwagen und Anhänger flexibel einsetzbar. Die Befestigung der Fahrräder, E-Bikes, Trekkingräder oder Rennräder erfolgt durch eine starre Verbindungsstange mit Kugelbolzen zwischen Sattelstange und einem Andockpunkt.
Info: www.bike-holder.com

Bumo (L-Bank Forum Halle 1 / Stand G86):
Bumo ist der erste nachhaltige Wohnkoffer, den man auf jedes passende Fahrzeug setzen kann, um unterwegs Zuhause zu sein. Ein stabiler Aluminiumrahmen, Wände und Decken aus Holz mit natürlichen Dämmmaterialien wie Holz- und Schafswolle bilden die Kabine. In verschiedenen Grössen kann Bumo als natürliches Wohnmobil dienen, als Expeditionsfahrzeug offroad neue Wege erkunden oder als Tiny House überwiegend fest an einem Ort stehen. Die unterschiedlichen Ausbaustufen reichen vom Camper mit Sonnenterrasse bis zum autarken Offroadmobil mit Regenwasseraufbereitungsanlage, Solarenergie, Komposttoilette und Holzofen. Bumo gibt es für verschiedene Fahrzeugklassen und damit in unterschiedlichen Grössen, auch gibt es die Möglichkeit, die komplette Kabine mit Innenausstattung und Fahrzeug zu erwerben oder einen Selbstausbau zu versuchen.
Info: www.bumo.de

Bürstner (L-Bank Forum Halle 1 / Stand B12):
Ab dem Modelljahr 2019 verdoppelt Bürstner die Dichtheitsgarantie für seine Fahrzeuge von fünf auf zehn Jahre. Gleich bleibt die Verpflichtung, sein Wohnmobil oder seinen Wohnwagen einer jährlichen Kontrolle bei einem Bürstner-Vertragshändler zu unterziehen. Neu ist die Bürstner-Baureihe Lyseo Time T, eine teilintegrierte Baureihe auf Basis des Citroën Jumper. Zugeordnet wird die Baureihe dem unteren Mittelpreissegment.
Insgesamt drei Grundrisse umfasst das Angebot, wovon alle drei in Stuttgart vorgestellt werden. Mit dem Lyseo TD „Limited“ wurde in Kehl nun eine limitierte Auflage eines Wohnmobils entwickelt, das im Bereich Wohlfühlen besondere Akzente setzen soll. Insgesamt vier Grundriss-Versionen stehen zur Wahl: Der Lyseo TD 680 G ist ein kompaktes Fahrzeug unter sieben Metern mit Querbad im Heck und vollwertiger Garage, die beiden Varianten TD 690 G und TD 728 G sind Einzelbett-Grundrisse mit unterschiedlichen Abmessungen und der TD 744 bietet den Bürstner-gewohnten Grundriss mit Hecklounge und Hubbett.
Info: www.buerstner.com

Büttner Elektronik (Halle 9 / Stand E33):
Büttner erweitert seine Produktpalette im Jahr 2019 deutlich. Neuigkeiten gibt es in den Bereichen Lithiumbatterien, Solaranlagen, Wechselrichter sowie Anzeigeinstrumente. Künftig können die Kunden aus vier verschiedenen LiFePo4-Batterien wählen. Neu im Programm ist mit der MT LI 0080 eine besonders kompakte Variante mit einer Kapazität von 80 AH, die passgenau in die Standardaufnahme von Kompakt-Campern wie dem VW California sowie dem Mercedes Marco Polo passt. Nach oben rundet mit der MT LI 0180 eine Variante mit 180 AH Leistung das Angebot ab. Somit können Besitzer von der VW-Bus-Klasse bis hin zu Liner-Fahrer ihren Energiebedarf mit Lithiumbatterien von Büttner decken.
Unverändert im Programm bleiben die MT LI 0095 mit einer Leistung von 95 AH, die aufgrund ihrer Abmessungen genau in die Aufnahmen unter der Sitzkonsole des Fiat Ducato passt, sowie die MT LI 0110 mit einer Kapazität von 110 AH. Die Lithium-Batterien punkten neben ihrem Gewichtsvorteil auch mit einer deutlich höheren nutzbaren Leistung.
Info: www.buettner-elektronik.de

Caratec (Halle 9 / Stand D74):
Caratec präsentiert auf der CMT erstmals seine drei neuen TV-Serien Basic, Pro und Exclusive. Alle verfügen über die Smart-D Steuerung, mit der sich kompatible Caratec Sat-Antennen ganz einfach per Knopfdruck auf der TV-Fernbedienung steuern lassen.
Der Trend in Reisemobilen und Caravans geht zu immer grösseren Geräten. Leider ist gerade in älteren Fahrzeugen der Platz oft sehr begrenzt. Durch den kaum noch vorhandenen Rand um den Bildschirm sind die Geräte aktuell extrem kompakt. Dadurch lassen sich beispielsweise Einbauorte, an denen bislang nur 19“ Geräte montiert werden konnten, nun oft auch mit dem 22“ Gerät der Exclusive-Serie nutzen. Gleiches gilt auch für die Umrüstung von 22“ auf 24“. Durch das Weitwinkel-Panel mit 178 Grad Blickwinkel und die Full- HD Auflösung ergibt sich so ein ganz neues Fernseh-Erlebnis mit bestem Bild von allen Plätzen. Natürlich sind die Geräte mit DVB-S2 und DVB-T2 HD Empfängern, DVD-Spieler, Bluetooth-Funktion, Ein-/Ausschalter und vielem mehr komplett ausgestattet.
Info: www.caratec.de

Cargo-Camper (Foyer Eingang Ost / Stand EO 20):
Der Cargo-Camper der Firma Autocom GmbH aus Salzburg wird auf der CMT erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Der Cargo-Camper verbindet Transporter und Wohnmobil. Basis des Systems sind einzelne Wohnmobil-Module, welche mühelos mit wenigen Handgriffen in einen Transporter ein- und wieder ausgebaut werden können. Hierbei werden Neufahrzeuge oder genutzte Transporter mit einem hochwertigen Lochwandsystem ausgestattet, welches nicht nur beim Transport von Gütern spezielle Ladungssicherungs-Elemente, wie Sperrstangen, Sperrbolzen und Automatik-Gurtboxen adaptiert, sondern auch die Aufnahmepunkte für Werkstattausstattung wie Regal und Werkbänke sowie Wohnmobil-Module bildet. So kann ein Transporter mit allen Wohnmobil-Modulen für 10.000 Euro zu einem vollwertigen Camper mit Markise und Isolierung ausgebaut werden. Fünf Standard-Module sind aktuell im Angebot.
Info: www.cargocamper.de

Carthago (Halle 5 / Stand B11):
Die Carthago Gruppe feiert runden Geburtstag: 1979 gründete Karl-Heinz Schuler die Carthago Reisemobilbau GmbH mit der Baureihe Malibu. Heute ist daraus der grösste unabhängige Premium-Reisemobilhersteller Europas geworden – unverändert als inhabergeführtes Familienunternehmen. Die CMT-Besucher dürfen sich auf das Carthago Sondermodell „edition40“ freuen. Basis ist der chic e-line I 50 LE / LE DA mit Einzelbetten und Raumbad, der mit einem speziellen Jubiläumslogo im neuen C-Branding auf der Seitenwand ausgestellt wird. Kunden des „edition40“-Modells erwartet neben einer umfangreichen Ausstattung ein Preisvorteil von 20.000 Euro.
Neben dem Sondermodell bietet Carthago anlässlich des grossen Firmenjubiläums viele weitere Sonderkonditionen auf verschiedene Modelle.
Info: www.carthago.com

Dethleffs (L-Bank Forum Halle 1 / Stand C72, D52):
Nach der Reisemobil-Studie e.home stellt das Allgäuer Unternehmen den ersten elektrisch angetriebenen Caravan vor. Die Studie e.home coco zeigt die Zukunft des Caravans in Zeiten von Elektro-Pkw auf und kombiniert den Nachhaltigkeitsgedanken mit innovativem Mehrfachnutzen. Im vergangenen Jahr sorgte der e.home von Dethleffs, das erste vollelektrische Reisemobil, für Furore. Dieses Jahr erweitert der Hersteller für Freizeitfahrzeuge aus Isny den gedanklichen Horizont und zeigt auf, wie Elektromobilität beim Caravan jahrzehntelang geltende Grundregeln ausser Kraft setzen kann. Der Dethleffs e.home coco ist der erste Caravan mit einem eigenen Elektro-Antrieb. Mit ihm wird die Grundidee des Caravans neu erfunden und dessen Einsatzmöglichkeiten – auch in Zeiten von E-Autos – deutlich erweitert.
Info: www.dethleffs.de

Dometic (Halle 7 / Stand E12):
Mit vier Neuheiten kommt Dometic auf die CMT: Neben der neuen 10er Kühlschrankgeneration wird die kompakte Lithium-Batterie PLB40 für unterwegs immer ausreichend Energie gezeigt. Ultraleicht und mit komfortablem Edelstahlgriff ist die Dometic PLB40 speziell für mobile Kühl- und Gefrierboxen entwickelt. Dazu kommt Dometic mit der neuen Seitenwandmarkisen PW 1100 und drei neuen Patenten, welche die Markisen-Nutzung revolutionieren soll. Mit dem neuen Kompressorkühlschrank für Kastenwagen setzt Dometic neue Massstäbe in Sachen Komfort undFlexibilität. Nachdem die Absorberkühlschränke der 10er Generation mit der patentierten, beidseitig zu öffnenden Tür ausgestattet wurden, folgt nun die neue Generation der Kompressorkühlschränke für Vans und kleine Reisemobile.
Der neue Kompressorkühlschrank RC 10.4 ist als 70- und 90 Liter Version erhältlich und kann dank seiner beidseitig zu öffnenden Tür flexibel im Fahrzeug eingesetzt werden.
Info: www.dometic.de

Eiler (L-Bank Forum Halle 1 / Stand G06):
Das neue „eil-zurr“ ist das derzeit am schnellsten zu montierende Verzurr-System im Motorrad-Markt. Motorräder werden für die Urlaubsfahrt, für die Fahrt zur Rennstrecke oder in die Werkstatt nach wie vor über die Vorderradgabel, Lenker und sonstige Rahmenteile in die Federung auf Block eingezogen. Mit dem neuen System werden Motorräder über die jeweiligen Hohlachsen mit der Transport-Plattform verbunden. Die Verzurrgurte werden direkt an das „eil-zurr“ angelegt und haben somit keinen Kontakt zum Motorrad. Die Federungs-Systeme der Maschine bleiben entlastet, zudem wird die ungefederte Masse auf dem Transportmittel deutlich gesenkt.
Info: www.eil-zurr.de

Etrusco (Galerie L-Bank Forum Halle 1 / Stand C52):
Etrusco wird sein Modellprogramm mit zwei Neuheiten weiter ausbauen und damit noch mehr Grundrisse bieten. Mit den neuen Modellen verfolgen die Etrusco-Verantwortlichen die eigene Marken-Vision weiter, das mobile Reisen zum fairen Preis erlebbar zu machen. Die wohl bekannteste Reisemobil-Form der Welt ist die Alkoven-Form. Die typischen Familien-Reisemobile erfreuen sich grosser Beliebtheit und finden sich nun auch im Produktportfolio von Etrusco wieder. Das neue Modell A 7300 DB besticht durch ein grosszügiges Raumgefühl auf einer Gesamtlänge von 7,3 Metern und bietet optional Platz für bis zu sechs Reisende. Der grosszügige Wohnraum bildet zusammen mit dem soliden Küchenblock, einem geräumigen Bad mit Dusche und extra viel Stauraum ein wohnliches Interieur. Auch die Heckgarage lässt keine Wünsche offen.
Info: www.etrusco.de

Eura Mobil (L-Bank Forum Halle 1 / Stand A73):
Zur Saison 2019 präsentiert Eura Mobil eine neue Generation des Integrierten Integra Line in der 3,5 Tonnen Klasse. Mit neuem Aussen- und Innendesign und hochwertiger Ausstattung demonstriert der neue Integra Line bewusst die Familienzugehörigkeit zum Luxus-Integrierten Integra. Als neue Komfortausstattungen sind im Serienumfang ein elektrisch betätigtes Ablassventil für den Abwassertank, eine Alde-Warmwasserheizung und eine Höhenverstellung für die Zentralbetten im Heck enthalten. Zudem ruht der Abwassertank jetzt in einer isolierten und beheizten Bodenwanne, was die Wintereigenschaften optimiert. Ein weiteres neues Komfortelement in der Baureihe ist die elektrische Hubbettbetätigung (Option). Neue, aussenwandbündige Rahmenfenster mit Isolierung komplettieren die Aufwertung der Integra Line Modelle. Im Interieur lässt Eura Mobil den Kunden die Wahl zwischen dem natürlichen Chalet-Look mit heller Wildeiche-Maserung oder dem eleganten Hochglanz-Dekor in dunkler Edelholztönung.
Mit neuen Grundrissvarianten in Längen von 6,99 bis 7,42 Metern geht die neue Serie 2019 ab 72.500 Euro an den Start.
Info: www.euramobil.de

Fiamma (Halle 9 / Stand C62):
Fiamma präsentiert auf der CMT 2019 eine Fahrradträger-Version aus schwarzem, eloxiertem Aluminium als Ergänzung zur klassischen silbernen Variante für die Modelle Ducato und VW T6 Pro. Die Version „Deep Black“ passt sich perfekt den neuen Farben und dunklen Kunststoffen der gängigen Fahrzeuge an. Der einzige Fahrradträger für den Transport von drei Fahrrädern auf einem Fahrzeug mit doppelter Hecktür wird aktuell auf der CMT vorgestellt, der Carry-Bike VW Crafter / Man. Der solide Edelstahlrahmen lässt sich an den serienmässig vorhandenen Kupplungspunkten des Fahrzeugs anbringen. Er ermöglicht den sicheren Transport von bis zu drei Fahrrädern, wobei sich die doppelte Hecktür selbst bei Montage eines Fahrradträgers noch problemlos öffnen lässt.
Die neue Dachmarkise F80s passt sich mit ihrem stark reduzierten Querschnitt noch besser der Fahrzeugform an. Die technischen Lösungen, die hier zum Einsatz kommen, sorgen für einen kompakteren Markisenquerschnitt. Neu präsentierte Innovationen wie eine serienmässige LED-Lichtleiste vorne und auf dem Gehäuse sowie die drei Schienen auf der Vorderseite machen die F80s zum Produkt der Wahl für jede Art von Dachmontage.
Info: www.fiamma.de

Gentle Tent (L-Bank Forum Halle 1 / Stand G93):
Auch dieses Jahr überrascht GentleTent aus Wien mit einer Neuheit: Das Start-up-Unternehmen präsentiert mit dem GT Pick-Up eine weltweit einzigartige aufblasbare Zeltkabine für Double-Cab-Pick-Ups mit nur zwei Kilogramm Gewicht. Mit wenigen Handgriffen und etwas Luft wird der Pritschenwagen in ein Camping Mobil für die ganze Familie verwandelt. Geschlafen wird am Autodach und auf der Ladefläche entsteht ein geräumiger Wohnraum. Ein Jahr nach der ersten Präsentation des B Turtle Radanhängers präsentiert das Gentle Tent bereits ein Sondermodell dieses einzigartigen Microcaravans. Das B-Turtle ist ein zweispuriger kombinierter Transport- und Wohnwagenanhänger für Radreisende, die auf keinen Komfort mehr beim Schlafen verzichten wollen. Die Mono-Variante des Bike Trailers ist um fünf Kilogramm leichter und wiegt nur noch 25 Kilogramm.
Info: www.gentletent.com

Go Outside (L-Bank Forum Halle 1 / Stand G76):
Go Outside ist ein junges Unternehmen aus Österreich, das hauptsächlich Artikel für den Outdoor-Bereich entwickelt produziert und vertreibt. Durch langjährige Camping-Erfahrung und Freude am Camping, werden alle Produkte auf Einfachheit und Praktikabilität getestet. Die aktuellen Produkte sind patentiert und somit ganz neu am Markt. Auf der CMT 2019 werden die mobilen Camping- und Outdoorküchen (Kitchenbox) mit patentiertem Faltmechanismus präsentiert, die es in verschiedenen Grössen und Preisklassen gibt. Die Küchen sind schnell aufgebaut und einsatzbereit. Die Go-Outside-Produkte werden in Handarbeit und ausschliesslich mit hochwertigen und outdoor-geeigneten Materialien gefertigt.
Info: www.go-outside.at

Grosana (Halle 9 / Stand C83):
Die Reutlinger Matratzenmanufaktur Groll ist seit bald 70 Jahren erfolgreich auf dem Markt. Zur CMT 2019 kommt als Schlaf „to go“ – ein Nackenstützkissen airflex Travel für unterwegs. In reisetauglicher Grösse passt dieses Nackenstützkissen aus Formpur Hybrid-Komfortschaum in jede Reisetasche. Der Kissenkern ist sehr anschmiegsam und selbst für besonders empfindliche Schläfer geeignet. Das Kissen verfügt über eine optimale Luftzirkulation und einen kuscheligen und zugleich leicht abnehmbaren Bezug.
Info: www.grosana.de

Hobby (Halle 5 / Stand A01):
Ab der Saison 2020 wird der Fockbeker Caravan- und Reisemobilhersteller Hobby eine neue Reisemobil-Baureihe auf den Markt bringen: Einen top ausgestatteten Van für preisbewusste Interessenten mit hohen Ansprüchen. Die neue Einsteiger-Baureihe wird ein absoluter Preisknüller mit vielen praktischen, durchdachten Lösungen und einem automotiven Aussendesign mit formschönen Kantenleisten. Der neue Van wird erstmals auf der CMT vorgestellt. Ausserdem werden in Stuttgart die bewährten Baureihen im Wohnwagen- und Reisemobilbereich präsentiert sowie die Weiterentwicklung der Kastenwagenbaureihe Vantana gezeigt. Dieser Van wird ab der Saison 2019 erstmals in drei verschiedenen Ausstattungsvarianten angeboten. Für kostenbewusste Camper eignet sich das Einsteigermodell „Ontour“, das ab 39.700 Euro erhältlich ist und sich im Preis-Leistungssektor deutlich von der Konkurrenz abhebt. Der umfangreich ausgestattete Allrounder „De Luxe“ ist ab 46.000 Euro verfügbar. Kastenwagen-Fans, die auf eine üppige Serienausstattung sowie ein edles Innendesign setzen, entscheiden sich für den „Premium“ für unter 48.000 Euro. Ein weiterer Hingucker ist der komplett gebrandete HobbyConnect-Show-Wagen. Anhand dessen wird demonstriert, wie sich verschiedene Fahrzeugfunktionen wie Licht, Heizung oder Klimaanlage per Smartphone oder Tablet von aussen steuern lassen.
Info: www.hobby-caravan.de

Hymer (L-Bank Forum Halle 1 / Stand C12):
Auf der CMT stellt Hymer Neuheiten aus den drei Produktbereichen Hymer, Hymercar und Eriba vor. Auch 2019 setzt Hymer auf eine intensive Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz Vans. Auf Basis des aktuellen Sprinters stellt der Reisemobilhersteller aus Bad Waldsee einen neuen Grundriss des Hymer ML-T vor. Die neue Modellreihe Hymermobil B-Klasse ModernComfort, bei der die Triebkopfvariante des Sprinters mit dem SLC-Chassis von Hymer zusammenwächst, erhält zur CMT ebenfalls zwei neue Grundrisse. Im Bereich der Kastenwagenmobile Hymercar wird die limitierte Sonderedition Free BlueEvolution präsentiert. Die Editionsmodelle auf Basis des Hymercar Free 600 zeigen sich in einem sportlich-modernen Look und bieten dank eines Aufstelldachs Schlafplatz für bis zu vier Personen. Hymers Caravanmarke Eriba stellt mit dem Touring 820 das neue Flaggschiff der Baureihe vor. Mit einem einzigartigen Design und einem deutlich grösseren Grundriss von über acht Metern läutet der Touring 820 die Zukunft von Eriba ein.
Info: www.hymer.com

Iridium (Foyer Ost / Stand EO26 und Halle 5 / Stand A72):
Iridium stellt auf der CMT ein marktreifes Wohnmobil mit reinem Elektroantrieb vor. Es handelt sich dabei nicht um eine Vorstudie, sondern Kunden können dieses Fahrzeug 2019 kaufen und fahren, so das Unternehmen. Um ein praxistaugliches E-Wohnmobil zu bauen, wurden zahlreiche Partnerschaften geschlossen. Bei der Basis handelt es sich um ein seit Jahren bewährtes Nutzfahrzeug-Chassis mit Breitspur. Maurer Fahrzeugbau aus der Schweiz sorgt für einen Aufbau, bei dem die Kunden zwischen klassischer Sandwichbauweise und Monoshell-Technik wählen können. Diese bietet eine besonders verwindungssteife Karosserie ohne Nähte und Fugen und damit auch ohne Quietschgeräusche. Die gesamte Antriebslösung kommt vom schwäbischen Umbauspezialisten Elektrofahrzeuge Stuttgart (EFA-S), der bereits rund 200 Lkw des Paketdienstes UPS zu reinen Elektrofahrzeugen umgerüstet hat. Eine der Besonderheiten hierbei: EFA-S setzt auf Synchronmotoren, die bereits bei Drehzahl Null ihr volles Drehmoment entwickeln und erreicht maximale Reichweite durch ein selbst entwickeltes Batteriemanagement-System, bei dem einzeln überwachte Lithium-Eisenphosphat-Batterien die Energie mit sicherer Hochvolt-Technik an den Motor abgeben und beim Bremsen zurückgewonnene Energie speichern.
Info: www.iridium-wohnmobile.de

Jaxida Cover (Halle 9 / Stand F71):
Der schwäbische Schutzhüllen-Profi Jaxida aus Würtingen hat unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit die Jaxida Servicewerkstatt eingerichtet. Aufgabe der neuen Werkstatt ist die Sichtung, Aufbereitung, Reparatur und Reinigung von Cover in überwiegend Handarbeit. Die Firmenchefs Daniela und Uli Schwenk haben in einer Testphase eine Vielzahl von Jaxida Covern aufbereitet und repariert, die anschliessend wieder den Umwelteinflüssen standgehalten haben. Damit werden die hochwertigen Schutzhüllen professionell im Wert und Funktion gesichert.
Info: www.jaxida-cover.de

Jehnert Sound Design (Halle 5 / Stand C02):
Jehnert zeigt das brandneue, hauseigene Sound-Mobil. Es ermöglicht ab sofort allen Musikliebhabern, hochwertige Komponenten in einem aktiven Lautsprecherkonzept in nahezu allen Varianten zu testen. Über 100 verschiedene Systemkomponenten bieten dabei für jegliche Art von Freizeitfahrzeuge brillante Klangqualität und perfekte Integration. Das erstmals vorgestellte Aktiv-Soundsystem steuert jeden einzelnen Lautsprecher über einen digitalen Soundprozessor an. Damit sind volle Leistung, individuelle Lautstärke- und Frequenzganganpassung garantiert. Zwei digitale Verstärker, Bassreflex-Subwoofer und neu entwickelte Bassreflex-Wohnraumboxen stehen in verschiedenen Leistungsstufen für den individuellen Klanganspruch zur Verfügung. Über einen digitalen Touch-Monitor kann das Soundsystem ganz nach Kundenwunsch konfiguriert und getestet werden.
Info: www.jehnert.de

Knaus-Tabbert (Halle 2):
Zum Modelljahr 2019 erhält der Grossteil aller Fahrzeuge der Knaus Tabbert GmbH eine neue Tür, die je nach Fahrzeugmodell entweder 600 mm oder 700 mm breit ist und sich durch ein optimales Schliessverhalten nach automobilem Vorbild auszeichnet. Zur Ausstattung gehören je nach Tür-Modell: klappbare Kleiderhaken, eine liebevoll gestaltete textile Tragetasche, Innenverkleidung in Leder-Narbung, ein Regenschirm-Halter, ein breites Fenster in Privacy Black sowie Coming-Home-Beleuchtung.
Auf Basis des MAN TGE erscheint der Van TI Plus als komplett neu entwickeltes Modell auf zwei Grundrissen (650 MEG und 700 LF). Das Serienmodell ist mit Frontantrieb ausgestattet, auf Wunsch kann der Van TI Plus auch mit Heck- oder Allradantrieb bestellt werden – direkt ab Werk, mit voller Funktionalität für unwegsames Gelände.
Bei den Caravans wurde zum neuen Modelljahr der Klassiker Südwind innen wie aussen komplett neu entwickelt und designt. Der Südwind verfügt über ein Portfolio an 15 völlig neu strukturierten Grundrissen – von vier Metern bis zu sieben Metern Aufbaulänge. Bugküche, Heckbad, Einzelbetten, Kinderstockbetten, Doppelbett und vieles mehr ist im Programm.
Info: www.knaustabbert.de

Köhler Wohnmobile (Halle 7 / Stand B55):
Köhler Wohnmobile präsentiert sein komplett überarbeitetes Ausbauprogramm. Der schwäbische Wohnmobil-Spezialist präsentiert erstmals in Stuttgart den Sunvan V36 auf Basis der Mercedes-Benz V-Klasse. Premiere hat auch der Sunvan S10 und auf Basis des Sprinters von Mercedes-Benz. Mit dem Sprinter stellt der Ausbauer zum ersten Mal ein grösseres Fahrzeug in der Sechsmeter-Klasse vor und erschliesst so ein neues Reisemobil-Segment. Der Camper wurde komplett neu entwickelt und verfügt über ein Doppelbett für zwei Personen mit einer Liegefläche von 196 auf 140 Zentimeter und ist als weitere Besonderheit längs ausgerichtet. Die Küchenausstattung: Neben einem 70-Liter Kühlschrank machen eine Mikrowelle und eine Espressomaschine das Campingleben angenehm. Eine weitere Neuigkeit für den VW T6 ist das neue Schlaf-Hubdach SCA 290. Die Pluspunkte: Ein neues Lattenrost-Federtellerbett, eine verbesserte Zeltbalgversion mit riesigem Moskitonetz und neuem Polyesterstoff, sowie eine neue Verriegelung.
Info: www.sunvan.de

la Strada (Halle 7 / Stand C31):
la strada zeigt die nächste Generation des kompakten Reisemobils Regent S. Der neue Mercedes Benz Sprinter verleiht dem la strada Regent S zur Saison 2019 neuen Glanz. Weitere moderne Assistenzsysteme aus dem Pkw-Bereich finden nun Eingang in die Ausstattungspalette der la strada Reisemobile. Sprachbedienung, Abstandstempomat und ein 360-Grad-Rundumblick der Rückfahrkamera sind je nach Ausstattungspaket im Regent S erhältlich. Der hochwertige Möbelbau und die geschickte Raumnutzung machen den nur 5,93 Meter kurzen la strada Regent S zum zuverlässigen und komfortablen Reisebegleiter. Der variable Heckstauraum verleiht dem kompakten Kastenwagen-Reisemobil eine sehr hohe Alltagstauglichkeit.
Info: www.lastrada-mobile.de

Malibu (Halle 5 / Stand B11):
40 Jahre Malibu heisst für die Kunden ein Jubiläums-Sondermodell „edition40“ von Malibu. Denn mit Malibu fing alles an: Nach der Gründung von Carthago im Jahr 1979 war Malibu die erste Erfolgsbaureihe. Daher legt Malibu zur CMT den Malibu Van „edition40“ mit attraktivem Ausstattungspaket auf. Äusserlich durch ein spezielles Signet hervorgehoben, kennzeichnet die Edition eine herausragende Komplettausstattung. Ob Klimaautomatik, Fahrerhaus-Verdunkelungssystem, Fliegenschutzgitter an der Schiebetür, LED-Ambientebeleuchtung oder Matratzen in Siebenzonen-Qualität. Weiter steht bei Malibu der Van Charming GT mit integriertem Fahrerhaus und seinem aussergewöhnlichen Raumerlebnis im Zentrum. Die neue, grosse Panoramadachkuppel des Malibu Van GT reicht vom Fahrerhaus bis über die Wohnsitzgruppe und schafft echten Reisemobilkomfort im Format eines Kastenwagens. Bei den Reisemobilen mit Komplettaufbau stehen der superkompakte Malibu I 441 LE mit und ohne Hubbett und die geräumigen Malibu T 490 LE und T/I 500 QB im Mittelpunkt.
Info: www.malibu-carthago.com

Maxxcamp (Halle 7 / Stand B34):
Maxxcamp entwickelt und produziert modulare Reisemobilsysteme. Auf Basis der alltagstauglichen VW T5-/T6-Modelle California Beach und Multivan (seit kurzem auch Marco Polo von Mercedes-Benz) bieten die Riedlinger Module an, welche sich in wenigen Minuten in das Fahrzeug ein- und wieder ausbauen lassen. Neu ist eine Markisenbeleuchtung für den VW T6. Sie sorgt für Beleuchtung und Ambiente an entspannten Urlaubsabenden vor dem Fahrzeug. Die via Fernbedienung stufenlos von hellem Lese-Arbeitslicht bis zum gemütlichen Kerzenambiente dimmbare Markisenbeleuchtung weist einen sehr geringen Stromverbrauch auf. Die LED-Leiste selbst verbleibt an der eingefahrenen Markise, lediglich die magnetisch und mit Klettband fixierte Kabelzuführung muss mit wenigen Handgriffen abgenommen werden.
Info: www.maxxcamp.de

Megasat (Halle 9 / Stand F34):
Als eine Premiere zeigt Megasat auf der CMT mit dem Campingman Portable Eco die erste SAT-Antenne, die ohne separate Stromquelle auskommt. Damit avanciert das neue Gerät zum Energiesparer, der die Fahrzeugbatterie nicht zusätzlich belastet. Kinderleichte Bedienung, automatische Ausrichtung – die SAT-Antenne ist extrem einfach zu bedienen. Da Megasat auch auf ein separates Steuergerät verzichtet, genügt der Anschluss des Koaxialkabels an den Receiver oder das TV-Gerät – fertig. Auch die Stromversorgung erfolgt über diese Verbindung. Sobald der Fernseher beziehungsweise der Receiver eingeschaltet wird, startet der Campingman Portable Eco automatisch die Ausrichtung auf den ab Werk programmierten Satelliten Astra 1. Bei zukünftigen Transponder-Änderungen auf dem Satelliten sind keine Transponder-Updates bei der Antenne notwendig.
Info: www.megasat.tv

Mooveo (Halle 5 / Stand A72):
Die WOF GmbH präsentiert zur CMT die Marke Mooveo, welche die Pilote Groupe bereits 2006 in Frankreich gegründet hat. Der Mooveo Van ist aufgrund seiner kompakten sowie praktischen Details der ideale Begleiter. Fünf Modelle sind zu entdecken. Die sogenannte „Lounge Lösung“ bietet sowohl Fahrer als auch Beifahrer die Möglichkeit, während des Verweilens in der Sitzgruppe bequem die Beine hochzulegen. Das Mooveo Wohnmobil kommt mit elf Grundrissen daher. Das kleinste Wohnmobil (TEI-60FB), misst gerade einmal 5,99 m, mit einem grossen französischen Bett. Die Reisemobile sind durch optimale Lichtgestaltung und die wohnliche Farbausrichtung ein echter Hingucker. Zu weiteren Highlights zählen die optisch sehr ansprechende Innenausstattung, eine hochwertige Wärme- und Schallisolierung.
Info: www.wof-wohnmobile.de

PeggyPeg (Halle 9 / Stand F21):
PetPeg heisst die Neuheit von PeggyPeg, ein Haltesystem für Hunde, Katzen und andere Haustiere. Es ist mit bewährter PeggyPeg Schraub- und Produkttechnik geeignet für jeden Untergrund. Für das Tier besteht durch einen Ruckdämpfer keine Verletzungsgefahr. Das PetPeg-System besteht aus einem stabilen Erdbodenanker aus Aluminium mit Höhenverstellung und einem Stossdämpfer. Durch den flexiblen Befestigungspunkt, der immer in Bodennähe angebracht wird, deckt der Schraub-Anker einen sehr grossen Einsatzbereich auf ganz unterschiedlichen Böden in bewährter Technik ab. Eindrehen, anleinen, fertig.
Info: www.peggypeg.de

Penky (Halle 9 / Stand F73):
Die Penky GmbH aus Mönchengladbach bringt mit der Transcool EC3 eine tragbare Verdunstungskühlanlage mit auf die CMT. Die kleine Box ist leicht, kompakt und energieeffizient – eine umweltfreundliche Option, die Mehrfachspannung von 12/24/100-240 Volt zulässt. Transcool kann einfach mit Wasser oder Eis oder einer Kombination aus Beidem befüllt werden. Die Coolingpads nehmen die Feuchtigkeit auf. Durch den auf der Rückseite angebrachten extrem starken Lüfter wird die angesaugte Luft über die Pads gedrückt und erfährt dort die sogenannte Verdunstungskühlung, das heisst, sie werden dort abgekühlt.Die einströmende Luft wird zwischen vier und zehn Grad abgekühlt. Das Ganze ohne schädliches Kühlmittel.
Info: www.penky.de

Plugvan (Halle 7 / Stand C41):
Und noch eine Premiere in Stuttgart: PlugVan aus Berlin zeigt seine Wohnmodule für Kastenwagen erstmalig auf der CMT 2019. Die Idee: Ein normaler Transporter wird mit einem einschiebbaren Modul in wenigen Minuten zum komplett ausgestatteten Reisemobil. Vorteil: Am Basisfahrzeug muss nichts verändert werden, so eignen sich auch Mietfahrzeuge für den schnellen Umbau zum Reisemobil mit dem PlugVan-Modul. Dazu gibt es PlugVan Connect: Ein offenes System zur Steuerung aller elektrischen Komponenten im Campingfahrzeug über Smartphone-App und über Sprache mit Amazon Alexa.
Info: www.plugvan.com

Reich easydriver (Halle 9 / Stand E41):
Auch 2019 ist die Marke easydriver von Reich auf der CMT dabei. Für sicheres und unbeschwertes Reisen werden die neue, kostenlose easydriver-App mit vielen Urlaubs-Extras wie einer Sonnenausrichtungshilfe, Service-Partner-Suche und einer Wasserwaagen-Funktion, sowie das Caravan-Warnblinksystem easydriver flashlight vorgestellt. Die autarke und einfach nachrüstbare Warnblinkanlage schafft mehr Sicherheit. Sie nutzt dabei die vorhandene Lichtanlage des Caravans. Helle Blinksignale warnen die Verkehrsteilnehmer und die zusätzlich einschaltbaren Umrissleuchten sorgen für noch mehr gute Sichtbarkeit im Dunkeln.
Mehr Sicherheit während der Fahrt garantiert das neue Reifendruckkontrollsystem easydriver safetyre, das ebenfalls präsentiert wird.
Info: www.reich-easydriver.com

Roadfans (Foyer Ost / EO55):
Die Roadfans GmbH ist ein Startup aus Düsseldorf, das 2017 gegründet wurde, um die Wohnmobilvermietung flexibler und digitaler zu machen. Roadfans-Kunden buchen und bezahlen komplett online. Am Tag der Übernahme öffnen sie ihr Wohnmobil über das Smartphone und werden durch ein digitales Übernahmeprotokoll geführt. Der Schlüssel liegt im Handschuhfach und der Kunde kann direkt losfahren. Das Wohnmobil kann rund um die Uhr und an jedem Tag der Woche in einer der Roadfans-Station abgeholt werden. Es gibt keine Mindestmietdauer und einen 24 Stunden Kundenservice per Whatsapp. Videos zur Bedienung des Wohnmobils können auf der Roadfans-Website jederzeit aufgerufen werden.
Info: www.roadfans.de

Robel (Halle 7 / Stand C77):
Highlight auf der CMT in Stuttgart ist bei Robel der K 630 HLB auf dem neuen Sprinter von Mercedes. Das kurze und kompakte Wohnmobil mit einer Länge von 6,30 Meter ist mit einer Hecksitzgruppe und Fenstern rundherum ausgestattet, die dem Innenraum mehr Licht und Raumgefühl geben. Die Möbel im hellen Esche-Dekor unterstützen diesen Gesamteindruck. Durch die Alu-Bodengruppe und durch die flächenbündigen Verbindungsprofile trägt der GfK-Aufbau zur Steifigkeit der selbstragenden Kabine bei. Die Firma Robel, bekannt durch besondere Individualität, präsentiert in Stuttgart Wohnmobile auf Sprinter-Basis von 6,20 bis 7,80 Meter.
Info: www.robel.de

Schobba Electriccycle (L-Bank Forum Halle 1 / Stand G03):
Der E-Cycle Spezialist aus dem Schwarzwald vertreibt elektrisch betriebene Zweiräder im Design einer kleinen Harley-Davidson. Diese haben seit September 2018 Strassenzulassung in Europa und zurzeit gibt es erst 20 Fahrzeuge auf deutschen Strassen. Premiere in Stuttgart hat der Black Forest Chopper Streethawk, der eine Reichweite von 60 Kilometer und eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h hat. Schobba wird dieses Fahrzeug auf der CMT präsentieren.:
Info: www.schobba.com

Spaecamper (Halle 7 / Stand B71):
Die SpaceCamper bieten seit zwölf Jahren massgefertigte Campingausbauten für den VW-Bus an. Jetzt bringen die Darmstädter den SpaceCamper Limited nach Stuttgart. Viele Highlights der SpaceCamper und tolle Features von VW gibt es dann als Standardausstattung. Das macht den Limited günstiger als die Massanfertigung. „Durch die Serienproduktion können wir sparen, ohne bei Funktionalität und Qualität von SpaceCamper Abstriche machen zu müssen“, heisst es bei SpaceCamper.
Info: www.spacecamper.de

Sport Tech (Halle 9 / Stand E62):
Auf der CMT 2019 zeigt Sport Tech erstmals sein prämiertes Luftvorzelt „Vienna 400“. Traditionelles Design kombiniert mit der neusten Technik – das Vienna nimmt eine neue Rolle in der Vorzelt-Range ein. Es wurde in erster Linie für „Ganzjahres-Camper“ (kein Dauerstandzelt) und Camper entwickelt, die sich über längere Zeit am selben Ort aufhalten. Das neue Sentinel TenCate Material bietet 100 Prozent UV- und Wetterschutz. Die Anbauhöhe geht von 235 bis 250 Zentimeter.
Info: www.sporttech.net

Tabbert (Halle 2 / Stand B 52):
Für seine Caravans hat die Knaus-Tochter Tabbert sein Komfortschlafsystem durch Watergel-Matratzen optimiert. Zu den neuen Ausstattungspunkten zählen unter anderem auch eine Mikrowelle in der Küche, klappbare Kleiderhaken im Wohnbereich sowie ein neues und hochwertiges Seitenwanddekor. Im Rossini 620 DM kann das untere klappbare Kinderstockbett bequem und schnell zu einer kleinen Sitzgruppe mit seitlichem Tisch umgebaut werden. Durch Öffnen der zusätzlichen Garagentür ist es möglich, den Tisch nach aussen zu schwenken und dort als Theke zu nutzen – wobei die Garagentür als Durchreiche dient.
Info: www.tabbert.de

ten Haaft (Halle 9 / Stand E21):
Neu im Sortiment bei ten Haaft: die Oyster Soundbar. Das neue Mitglied der Oyster Produktfamilie bietet einen beeindruckenden Klang, vielseitige Anschlussmöglichkeiten und ein edles Design. Die Oyster Soundbar verfügt über ein 2-Wege-Lautsprecher-System und ist die ideale Ergänzung zum „Oyster TV“. Zudem ist die Soundbar auch mit anderen Fernsehgeräten kompatibel. Die Installation ist simpel, der Anschluss erfolgt per Aux, Coaxial oder HDMI ARC, was für eine optimale Leistungsübertragung sorgt. Ein Display zeigt die aktuelle Signalquelle an, die per Tastendruck direkt an der Soundbar oder per Fernbedienung ausgewählt werden kann. Darüber hinaus ist ein direktes Abspielen von Musik vom Smartphone per Bluetooth oder USB möglich.
Info: www.ten-haaft.de

Thetford (Halle 9 / Stand D24):
Nachdem der niederländische Sanitär- und Kühlschrank-Spezialist Thetford im letzten Jahr einen platzsparenden, schmalen Absorberkühlschrank besonders für kleine Reisemobile und Kastenwagen vorgestellt hat, kommt jetzt mit dem T1152 eine Kompressor-Variante auf den Markt. Er fasst 152 Liter, hat ein 18 Liter Gefrierfach, verfügt über einen starken 12-V-Kompressor und ist als tropische Klimaklasse eingestuft. Das bedeutet, dass er für den Einsatz bei Umgebungstemperaturen von bis zu 43 Grad Celsius geeignet ist. Die Besonderheit: Ein herausziehbares Fach und eine grosse Schublade. Die Schublade erleichtert das Aufbewahren von 2-Liter-Flaschen und Gemüse. Zusätzlich bietet der Nachtmodus einen leiseren Kompressorbetrieb für ruhigeren Schlaf. Auch an eine sachgerechte Installation ist gedacht: Die kleinen Füsse am Boden und die Abstandhalter an der Rückseite gewährleisten eine gute Installation. Damit wird eine gute integrierte Belüftung sichergestellt. Und da keine Gasflasche und Lüftungsschlitze an der Aussenseite benötigt werden, erfolgt die Installation im Plug-and-Play-Verfahren.
Info: www.thetford.eu

Tischer (Halle 5 / Stand B76):
Wer einen Pick-up mit Wohnkabine von Tischer fährt, für den ist „Saison“ ein relativer Begriff – auch der CMT-Januar. Dank Allrad und Vollisolierung der Kabine wird Väterchen Frost zum angenehmen Begleiter in das winterliche Urlaubsvergnügen. Auf der CMT können Messebesucher die Boliden und Wohnkabinen selbst in Augenschein nehmen. Gegenüber Allrad-Pkw und Caravan haben Pick-ups mit Wohnkabine von Tischer den grossen Vorteil, dass sie äusserst agil und wendig sind. Ein Höchstmass an Traktion sorgt für die nötige Sicherheit. Wohnkabinen von Tischer verfügen sowohl in der Box- als auch in der Trail-Variante über eine Vollisolierung. 30 Millimeter Hartschaum sorgen dafür, dass es für die Kälte kein Einfallstor gibt. Eine moderne, leistungsstarke Truma Combi 4 Gasheizung (ausser Trail/Box 200) wärmt den grosszügigen Wohnraum innerhalb weniger Minuten auf und hält eine konstante Wohlfühltemperatur. Die Gradzahl stellt der Besitzer bequem am Bedienfeld ein. Damit die warme Luft nicht in unmittelbarer Nähe der Heizung verharrt, sondern sich gleichmässig in der Kabine verteilt, hat Tischer zuletzt das Heizungskonzept komplett überarbeitet.
Info: www.tischer-pickup.com

Truma (Halle 9 / Stand E 22):
Kompakter, leichter, benutzerfreundlicher – Truma hat seine Gasdruckregler weiterentwickelt. Die neue Generation zeichnet sich durch eine besonders kompakte Bauweise und ein modernes Design aus. Die Produkte kombinieren bewährte Technik und jahrzehntelanges Know-how mit neuen Features. Truma hat sowohl den Regler für eine Gasflasche, die Truma MonoControl CS mit Crashsensor, als auch den Regler für zwei Gasflaschen DuoControl CS komplett überarbeitet. Beide Regler ermöglichen dank Crash-Sensor – in Kombination mit Gasschläuchen mit Schlauchbruchsicherung – die Gasanlage während der Fahrt sicher zu betreiben.
Passend zu den weiterentwickelten Gasdruckreglern bringt Truma auch einen neuen Gasfilter auf den Markt. Er schützt die Regler wirksam vor Verschmutzungen. Ölige Partikel werden als Aerosole im Gasstrom mitgerissen, lagern sich in den Reglern ab und können sie verstopfen. Der neue Truma Gasfilter filtert diese Rückstände aus dem Gas – und sorgt so für eine lange Lebensdauer der Gasanlage und aller gasbetriebenen Geräte.
Dazu bringt Truma die neue Dachklimaanlage Aventa compact plus auf den Markt. Sie überzeugt durch maximale Power auf minimalem Raum: Sie ist genauso platzsparend wie ihre „kleine Schwester“, die Aventa compact (1.700 Watt), und zeichnet sich durch eine starke Kühlleistung von 2.200 Watt aus.
Info: www.truma.com

Vanufaktur / Flowcamper (Halle 7 / Stand C54):
Die Hagener Campingbus-Manufaktur Vanufaktur bringt jetzt den Flowcamper Space als günstiges Einsteigermodell mit auf die CMT. Ab 39.000 Euro bietet das Hagener Team um Chef Martin Hemp einen einfachen Camping-Bus auf VW T6 mit Möbel-Modulen aus Echtholz. Die finden ihre Position hinter dem Fahrersitz und bieten Platz für eine Kompressor-Kühlbox mit 25 Liter Inhalt, eine Edelstahlspüle und je zwölf Liter fassende Frisch- und Abwasserkanister, sowie einen einflammigen Gaskocher. Dazu gibt es einen ebenfalls in Echtholz ausgeführten Bodenbelag sowie einen Drehtisch. Herausnehmbar sind nicht nur die Möbel des Space, sondern auch seine Sitzbank. So kann der Camper auch zum Umzug oder Transport von grossen Gegenständen genutzt werden. Voll bestuhlt können im neuen Space bis zu acht Personen mitfahren.
Info: www.terracamper.de

Westfalia Mobil (Halle 7 / Stand C32):
Besitzer von Westfalia-Reisemobilen können sich künftig direkt im Anschluss an die Herstellergarantie bis zu weitere 36 Monate absichern. Der Spezialversicherer CG Car-Garantie Versicherungs-AG (Car-Garantie) bietet nun auch in Zusammenarbeit mit der Westfalia Mobil GmbH ein Garantieprodukt an, das speziell auf Reisemobile zugeschnitten ist. Kunden profitieren von einem Rundumschutz, der sämtliche wichtigen Bauteile des Reisemobils umfasst. Falls ein Garantiefall eintritt, übernimmt Car-Garantie 100 Prozent der Lohn- und Materialkosten.
Info: www.westfalia-mobil.com

Weinsberg (Halle 2):
Der CaraCompact Edition (Pepper) ist nach wie vor Europas meistverkauftes und erfolgreichstes Reisemobil. Es fährt auf den zwei bewährten Grundrissen 600 MEG und 600 MG noch besser als bisher ins neue Modelljahr: Serienmässig nun mit 160 PS-Motorisierung mit ABS, ESP und Hill Holder sowie mit einer Remis Fahrerhausverdunklung und der neuen Komfort-Aufbautür. Die bei Familien beliebte Alkoven-Baureihe fährt ab sofort in drei individuellen Grundrissen – 550 MG, 600 DKG und 700 DG – auf einem Peugeot-Chassis. Mit im Gepäck: Die Peugeot-Assistenzsysteme, wie beispielsweise Spurhalteassistent, AEBS/Abstandswarner, Intelligent Traction Control und Bergabfahrhilfe. Ausserdem erhält auch der CaraHome die neue Tür. So wird das mit bis zu sechs Schlafplätzen familienfreundliche, geräumige und zugleich dynamisch elegante Reisemobil noch attraktiver.
Info: www.weinsberg.com

WM-Aquatec (Halle 9 / Stand A78):
CMT-Premiere für das mobile Frischwasser-Filtersystem von WM Aquatec. Schmutzstoffe wie Rost, Sand oder sonstige Ablagerungen in den Leitungen der „Wassertankstellen“ haben mit diesem Filtersystem keine Chance mehr, in den Tank zu gelangen. Dadurch wird nicht nur die Wasserqualität im Frischwassersystem deutlich verbessert, es dient auch zum Schutz von Pumpen, Boilern sowie Armaturen und erhöht dadurch deren Lebensdauer. Zusätzlich sorgt die bessere Wasserqualität für weniger Reinigungsaufwand vor und nach der Reise. Das Filtergehäuse hat eine kompakte Grösse (20 x 12 Zentimeter) und besteht aus lebensmittel- und trinkwasserechtem Polypropylen. Bereits verbaut und einsatzbereit ist ein PP-Filterelement, das in seiner Art auch in der Lebensmittelbranche eingesetzt wird. Im Lieferumfang enthalten sind ein Filterschlüssel sowie ein Befestigungswinkel zur Wandmontage bei alternativem Festeinbau. Zusätzlich werden zu den Standardanschlüssen (1/2 Zoll Innengewinde) zwei Schlauchtüllen für den direkten Schlauchanschluss mitgeliefert.
Info: www.wm-aquatec.de

Womo-Sicherheit (L-Bank Forum Halle 1 / G82):
Für Fahrerhaus- und Aufbautüren von Reisemobilen und Caravans werden verschiedenste Sicherungsprodukte von unterschiedlichen Herstellern angeboten. Doch obwohl die Fenster das schwächste Glied in der Kette sind, finden diese kaum Beachtung. Rahmenlose, vorgehängte Fenster sind geradezu eine Einladung für Einbrecher. Ein kräftiger Ruck genügt, und das Fenster ist offen. Womo-Sicherheit beschäftigt sich seit 2014 mit Sicherheitssystemen für alle Arten von Reisemobil- und Caravanfenstern, einschliesslich der Dachhauben. Die Sicherheitsprofile sind aus V4A-Edelstahl gefertigt und werden kontinuierlich weiterentwickelt. Sie bieten jetzt erhöhten Einbruchschutz und bessere Bedienbarkeit. Alle Produkte sind einfach vom Kunden selbst zu montieren, ohne dass am Ausstellfenster selbst oder dem Rahmen gebohrt oder geschraubt werden muss.
Info: www.womo-sicherheit.de