…aber fast, oder doch?!

Sein „Abtritt“ kam überraschend, und war emotional: Zu Beginn der Bürstner-Pressekonferenz auf der CMT in Stuttgart verkündete Klaus-Peter Bolz seinen Abschied (rückwirkend per 1.1.) aus der Geschäftsführung des Herstellers Bürstner (Hymer Gruppe). Peng, der sass.

Nachfolger wird Giovanni Marcon, dem einen oder anderen sicher noch als Knaus-Tabbert-Geschäftsführer bekannt…

K.-P. Bolz war (und ist) ein Mann klarer Worte, manchmal sehr deutlich, aber offen heraus. Er strapazierte in Pressekonferenz-Marathons unsere Nerven nicht mit dem Runterbeten von Quartalszahlen (aufgeschlüsselt auf Monate und nach Fahrzeuggruppen), und/oder Details neuer Modelle bis in die kleinste Schraube. Ein Praktiker, auf dessen Wort Verlass war.

Schade, wieder ist die Caravaning-Welt um einen der (für uns bedeutenden) Protagonisten ärmer, man darf gespannt sein wohin sich das alles noch entwickelt…