Archiv für das Schlagwort:

wohnwagen

gezogen:
Bürstner Averso485TS

Weiterlesen

Infografik:
die richtige Wohnwagen-Beladung…

kann durchaus eine Wissenschaft für sich sein, und deswegen haben wir da mal etwas für Euch „gebastelt“: unsere erste caravanr.de-Infografik:

caravanr.de-Infografik Wohnwagen-Beladung (ID: 140822287523)Foto: caravanr.de/infografik

caravanr.de-Infografik Wohnwagen-Beladung (ID: 140822287523)

Eine unveränderte Weitergabe ist ausdrücklich erlaubt, bitte keine Direktverlinkung!

Rubrik:
Wohnwagen

bue-caravans

Zum (woauchimmer) hintendranhängen, das Haus auf Rädern – aber ohne Motor…

In dieser Rubrik zeigen wir von der kleinen Kiste bis zum VIP-Aufenthalt Beispiele, wie ein „Wohnwagen“ seinem Namen alle Ehre machen kann.

Und da ein Anhänger, wenn er mobil sein soll, auch ein adäquates Zugfahrzeug braucht, haben wir dafür eine eigene Unter-Rubrik, wo wir die entsprechend testen.

Carado C161L

back to the roots – oder: mal was kleines zum Hintendranhängen:

Gespann ASX+C161L DüsseldorfFoto: caravanr.de

Gespann ASX+C161L Düsseldorf

Nachdem wir bisher schwerpunktmaessig Reisemobile testeten, sind wir jetzt mal mit dem Carado C 161 L „back to the roots“ gegangen: ein kompakter, leichter und auch günstiger Wohnwagen, passt im Gespann mit dem zeitgleich getesteten Mitsubishi-ASX sehr gut zusammen (Listen-Neupreis des Gespannes deutlich unter 50.000,- Euro).

Zumal sich in unserem besonderen Nutzungsfall (zugleich Hotel, Restaurant und Büro für den Caravan-Salon und die sich fast direkt anschliessende IAA) auch der Vorteil ergab, den Wohnwagen auf dem Platz stehenlassen und mit dem Zugfahrzeug solo zum Einkauf oder Termin fahren zu können – ohne erst das ganze Reisemobil ab- und wieder aufsatteln zu müssen. Hier passte es besonders gut, da zwischendurch ein „Kurzbesuch“ in der Redaktion und ein Produktionsabstecher nötig waren – und „mal eben 1500 km“ sind im SUV leichter und schneller zu bewältigen als im „kompletten“ Reisemobil – wenngleich auch nicht ganz so komfortabel.

Weiterlesen