caravanr.de

kein Aprilscherz:
[update] Truma-App: ab April auch für Alde-Heizung!

Truma iNet-System-mit-Alde

UPDATE 19.3.2018: heute bekamen wir neue Infos zum Upgrade älterer Alde-Bedienteile, die im Text eingepflegt wurden. Ebenso startet ab heute die neue Truma-App.

UPDATE 27.4.2018: die Bedienteil-Updatepreise sind deutlich niedriger als vorhergesagt, wir haben den Artikel entsprechend aktualisiert.

die erste Vorabinfo hatten wir ja schon vor wenigen Tagen – nun kam die offizielle Ankündigung mit weiteren Details: Ab April könnt ihr nicht nur den Gasstand abfragen und alle Truma-Combi-Heizungen und -Klimaanlagen über die iNet-Box (fern)bedienen, sondern auch die Alde compact 3020 HE.

Dafür braucht’s das neue Alde-Bedienteil mit “iNet-ready”-Symbol (der eine oder andere kennt es schon vom CP plus-Bedienteil der Truma-Heizungen), welches ab April 2018 serienmässig bei den Alde-Heizungen verbaut ist. Das Symbol erscheint beim Einschalten kurz im Display, es ist aber nicht aussen aufgedruckt!

Fehlt das Logo, ist das Touchpanel nicht iNet-fähig und muss (zumindest meistens) komplett getauscht werden – dies ist bei allen Compact 3020 HE seit April 2014 möglich und wird 270,00 EUR 136,85 EUR (incl. MwSt, ohne Montage) kosten. Positive Ausnahme: Bedienteile ab Anfang 2017 (erkennbar an den farbigen Steckkontakten) können bei Alde mit der neuen Software bespielt und müssen nicht getauscht werden! Der Preis hierfür ist derzeit leider noch nicht bekannt… Dieser Umtausch ist zum Zeitpunkt dieses Artikel-Updates (27.4.2018) kostenfrei!

Die “alten” Alde Compact 3010 lassen sich leider nicht mit dem iNet-System nachrüsten.

Über die Truma-App könnt ihr die wichtigsten Funktionen der Heizung einfach und bequem per Smartphone einstellen: die Raumtemperatur, das Warmwasser und die Nachtabsenkung. Darüber hinaus wählt ihr in der App, ob das Gerät bevorzugt mit Gas oder 230V geheizt werden soll und welcher Temperatursensor die Regelung übernimmt. Habt ihr eine Truma Klimaanlage im Fahrzeug, steht euch die Klimaautomatik zur Verfügung – sie hält die Temperatur automatisch bei allen Witterungsbedingungen konstant.

Ebenso wurde auch die Truma App runderneuert: Das neue Release mit der Alde-Erweiterung ist seit dem 19. März 2018 verfügbar. Es enthält einige weitere praktische, neue Funktionen, die allen Truma App Usern zugutekommen: „Sie können den Status der Innenraum- und Wassertemperatur jetzt auch per Bluetooth abfragen. Bisher war das nur im SMS-Modus möglich. Damit haben wir einen Wunsch vieler Kunden umgesetzt“, erläutert Nicola Straub vom Truma Business Development. Weiterer Pluspunkt, der die App insgesamt benutzerfreundlicher macht: „Einige Kunden taten sich schwer, die Temperatur von Heizung oder Klima in der App richtig einzustellen. Daher haben wir den Slider durch ein praktisches Roll-Rädchen ersetzt. Diese Logik kennt man zum Beispiel aus Smartphone-Kalenderfunktionen. Damit können unsere Kunden die exakte Temperatur deutlich einfacher auswählen“, so Straub.

Wie immer hilft Euch bei Fragen der Truma-Service gern, schnell, gut und zum normalen Telefontarif nach München weiter.